Die Zeit ist knapp!

Hier ent­steht die 8. Aus­ga­be der Ave­nue zum The­ma “Die Zeit ist knapp”. Dafür brau­chen wir Ihre Unter­stüt­zung. Und das jetzt.

Denn pas­send zum The­ma Hek­tik, Beschleu­ni­gung und Advent lan­cie­ren wir ein Speed­fun­ding. Das ist ein Crowd­fun­ding mit knap­per Frist: 15’000 CHF in 16 Tagen.

Damit kön­nen wir die nächs­te Aus­ga­be stem­men. Und Sie ver­schen­ken ganz ohne Stress Ave­nues und Abos pünkt­lich zu Weih­nach­ten und damit wun­der­schö­nen Lek­tü­re- und Gesprächs­stoff für Ihre Liebs­ten.

Hier geht’s zum Speed­fun­ding auf wema­keit.

Auch wenn Sie kein Geld aus­ge­ben möch­ten, müs­sen Sie sich unser Video angu­cken, an dem wir Näch­te her­um­ge­schnip­pelt haben.

Ver­blei­ben­de Zeit:

Aktu­ell: Miri­am Suter hat für die Medi­en­wo­che die Ave­nue als Fami­li­en­un­ter­neh­men por­trä­tiert, ziem­lich unge­fil­tert.

Die Ave­nue liegt zwi­schen Elfen­bein­turm und Bou­le­vard

Das per­fek­te Weih­nachts­ge­schenk: Die Ave­nue No. 7 zum The­ma Sam­meln – auch als Son­der­edi­ti­on erhält­lich.

Rück­mel­dun­gen auf die Aus­ga­be No. 7

Radio | SRF 2: Blick in die Feuil­le­tons, 30.07.2019, 07:50 Uhr

… Das Maga­zin für Geis­tes- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten rich­tet sich an eine brei­te Öffent­lich­keit – auf Augen­hö­he, aber mit Anspruch. Dahin­ter ste­cken Corin­na Virchow und Mario Kai­ser… Wir fra­gen [Corin­na Virchow], wie den Geis­tes­wis­sen­schaf­ten der Dia­log mit der Öffent­lich­keit gelin­gen kann.“


End­lich Zeit zum Lesen! Wir emp­feh­len ‚Ave­nue‘. Ein Maga­zin der Geis­tes- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten mit Tief­gang und Unter­hal­tungs­wert, zeit­wei­se welt­fern, aber das wird dekla­riert.“

Aus­führ­li­che Lek­tü­re­emp­feh­lung der Schwei­ze­ri­schen Aka­de­mie der Geis­tes- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten (SAGW)


… Des­halb wur­den die Arti­kel nun zusätz­lich zu den Ori­en­tie­rungs­hil­fen ‚Lese­zeit‘ und ‚Anspruch‘ auch mit der Kate­go­rie ‚Welt­fer­ne‘ aus­ge­stat­tet, nach­dem eine Lese­rin kri­ti­sier­te, dass die wis­sen­schaft­li­che Per­spek­ti­ve aus dem Elfen­bein­turm doch manch­mal zu weit vom Leben ent­fernt sei. ‚Wie sam­melt man das Ima­gi­nä­re?‘ und ‚Klös­ter­li­che Wun­der­kam­mern‘ erhiel­ten in die­ser Kate­go­rie vol­le Punkt­zah­len.“

Frank­fur­ter All­ge­mei­ne Sonn­tags­zei­tung (FAS) vom 30. Juni 2019.