CHF 13.80

603 vor­rä­tig

Aus dem Editorial

Wozu Kunst? Wäh­rend der Pan­de­mie lern­ten wir: Sys­tem­re­le­vant ist sie nicht. schlos­sen ihre Türen, die Gage blieb aus, der Weiß­wein ein­ge­korkt. Wir zogen uns in die eige­nen vier Wän­de zurück, schau­ten Net­flix und buken Brot. Da geschah ein klei­nes Wun­der: Jemand sang auf dem Bal­kon. Fens­ter gin­gen auf, Men­schen schau­ten her­aus und lausch­ten. Es gab kei­ne Büh­ne, kei­nen Vor­hang und kei­ne Sitz­rei­hen. Und doch ereig­ne­te sich Kunst und sie war nütz­lich: Sie berühr­te, ließ hof­fen und erzeug­te Gemein­schaft. Sie war menschenrelevant.

Wir erleb­ten ein Expe­ri­ment im offe­nen Labor der Gesell­schaft. Es war die Anti­the­se zum übli­chen Kul­tur­le­ben: Sprach­bar­rie­ren ent­fie­len, Bil­dung und Ein­kom­men spiel­ten kei­ne Rol­le und das Pyja­ma aus­zie­hen muss­te man auch nicht. Das Heft ver­sucht her­aus­zu­fin­den, wie sich die­ses Expe­ri­ment fort­set­zen und mit den real exis­tie­ren­den Kul­tur­bud­gets und Insti­tu­tio­nen ver­ein­ba­ren lässt.

Rück­mel­dun­gen

Ganz tol­le neue Num­mer der @avenuewissen mit rich­tig viel Denk­fut­ter zum Kunst- und Kul­tur­be­trieb 😍“ Sarah Her­wig auf Instagram

Gewicht 420 g
Grö­ße 28 × 21.5 × 0.6 cm
Unter­stüt­zung

Scheid­eg­ger-Thom­men-Stif­tung; pro helvetia

Sei­ten

128

Auf­la­ge

7000

Datum

Febru­ar 2023

Gestal­tung

Ave­nue Ver­lag, Fabia Zindel

Pri­va­cy Pre­fe­rence Center