CHF 13.80

1456 vor­rä­tig

Aus dem Editorial

Was sind Müt­ter? Müt­ter müs­sen. Sie müs­sen an das Pau­sen­bröt­chen den­ken. Sie müs­sen sich sel­ber ver­wirk­li­chen. Sie müs­sen lie­ben. Sie müs­sen sich um ihre Eltern küm­mern. Sie müs­sen im Not­fall «Hei­le, hei­le Segen» sin­gen. Sie müs­sen ihre fucka­bi­li­ty auf­recht­erhal­ten und sich gegen Lohn­un­gleich­hei­ten wehren.

Es gibt kei­nen ver­nünf­ti­gen Grund, war­um Müt­ter all dies müs­sen. Schlicht, weil es die Mut­ter nicht gibt. Es gibt Men­schen, die Kin­der gebo­ren haben. Es gibt Schrif­ten aus dem 19. Jahr­hun­dert, die Mut­ter­lie­be für einen ange­bo­re­nen Instinkt hal­ten. Es gibt Rol­len­vor­stel­lun­gen aus dem Zeit­al­ter der Indus­tria­li­sie­rung. Es gibt Mama-Blogs, Mama-Rat­­ge­­ber und Stim­men gegen die Überforderung.

Die Mut­ter ist kein leben­di­ges Wesen, son­dern ein mäch­ti­ges Kon­zept, an dem vie­le zu tra­gen haben: vor­nehm­lich Frau­en, aber auch Kin­der, die dafür sor­gen, dass die für sie ver­ant­wort­li­che Per­son nicht ganz aus der Rol­le fällt.

Aller­dings gibt es die Bedürf­nis­se von klei­nen Men­schen, die von uns abhän­gig sind. Damit sie leben, ja über­le­ben kön­nen, brau­chen sie Nähe, Gebor­gen­heit, die Wär­me eines Kör­pers, Augen, die sie ansehen.

Was die­se Mensch­lein brau­chen, ist ein hin­wen­dungs­vol­les Han­deln. Und das geht alle an – Män­ner, LGBTQ+ sowie Frau­en, Arbei­t­­ge­­ber- wie Arbeitnehmer*innen, Poli­tik wie Wis­sen­schaft. Es soll­te zum Maß jeden Han­delns auf die­ser inzwi­schen so fra­gi­len Erde wer­den. Ja, viel­leicht braucht’s dafür einen neu­en kate­go­ri­schen Impe­ra­tiv. Er könn­te lau­ten: Hand­le stets so, dass die Wir­kun­gen Dei­ner Hand­lun­gen zum Wohl der Men­schen nach Dir beitragen.

Rück­mel­dun­gen

Gross­ar­tig!“, mei­nen eini­ge Abonnent*innen …

Gewicht 420 g
Grö­ße 28 × 21.5 × 0.6 cm
Unter­stüt­zung

Ave­ni­ra-Stif­tung; Sul­ger-Stif­tung; Schei­deg­ger-Thom­men-Stif­tung; Stif­tung für Medi­en­viel­falt; Stif­tung Wali Dad; Crowdfunding

Sei­ten

128

Auf­la­ge

7000

Datum

Dezem­ber 2021

Gestal­tung

Ave­nue Ver­lag, Fabia Zindel

Druck

Neef+Stumme, Wit­tin­gen

Bil­der

u.a. Ursu­la Spre­cher & Andi Cor­tel­li­ni, Foto­stif­tung Winterthur

Pri­va­cy Pre­fe­rence Center